Betye Saar in her studio in Los Angeles, CA. March 1st, 2019. Photo by ©David Sprague 2019

Betye Saar.

Wolfgang-Hahn-Preis 2020

Betye Saar wird mit dem 26. Wolfgang-Hahn-Preis der Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig ausgezeichnet. Es ist mehr als an der Zeit, die 1926 in Los Angeles geborene, in Deutschland bisher wenig bekannte Künstlerin zu würdigen, entschied die Jury bestehend aus Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig, Christophe Cherix, Robert Lehman Foundation Chefkurator für Zeichnung und Grafik am Museum of Modern Art (MoMA) in New York sowie den Vorstandsmitgliedern des Fördervereins. Betye Saar schafft seit über 50 Jahren Assemblagen aus den verschiedensten gefundenen Objekten, die sie mit Zeichnung, Drucken, Malerei oder Fotografie kombiniert.

Sonderaustellungen

Inside Rembrandt
1606-1669

01.11. –
01.03.2020

Sonderaustellungen

Wade Guyton:
Zwei Dekaden MCMXCIX-MMXIX

16.11. –
01.03.2020

Sonderaustellungen

Blinky Palermo:
Die gesamten Editionen

18.01. –
05.03.2020

Sonderaustellungen

Amor ist ewig.
Liebeslektüre zur Rubenszeit

13.02. –
24.05.2020

Sonderaustellungen

Stille Ruinen.
F. A. Oppenheim fotografiert die Antike

15.02. –
14.06.2020

Sonderaustellungen

Betye Saar.
Wolfgang-Hahn-Preis 2020

22.04. –
26.07.2020

Sonderaustellungen

Carlo Carlone
Ölskizzen aus der Zeit des Rokoko

27.03. –
02.08.2020

Sonderaustellungen

Mapping the Collection
im Museum Ludwig

25.04. –
23.08.2020