Ernst + Unsinn. Die Kunst der Verrückung

Kunst+Pause im Museum Ludwig

Mit Birgit Lloyd-Jones.

Revolutionär, Mitbegründer des Dadaismus und des Surrealismus, Neuerfinder der Kunst, das sind nur einige Bezeichnungen, die auf Max Ernst zutreffen. Er war sowohl Suchender als auch Entdecker von neuen und alten Techniken. Von Vernunft und Denken ließ er sich beim Malen nicht leiten, als er jedoch dem von ihm kreativ gestalteten Zufall eine Hauptrolle zuteilte, „verrückte“ er die Kunst. Harmonie war ihm nicht wichtig, weder in seinem Werk noch im Leben.

Mehrere Ehen und Liebesbeziehungen mit starken Frauen beeinflussten seine unterschiedlichen Werksphasen und waren ihm eine große Inspirationsquelle, genauso wie die Psychoanalyse und die Natur.

Max Ernst gehört zu den vielseitigsten Künstlern der Moderne und seine mystischen Figuren und geheimnisvolle Welten begeistern uns bis heute!

 

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat stellen wir um 12:30 Uhr Highlights aus dem Museum Ludwig und dem Wallraf vor: Ein berühmter Künstler oder ein bekanntes Bild sorgen im Mix mit einem aktuellen Thema für 30 Minuten Tapetenwechsel. Also, einfach anmelden und eine kleine Auszeit vom Joballtag genießen! Im Anschluss gibt es dann noch eine leckere Lunchtüte.

job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstlergesprächen, bei Sammlerbesuchen sowie Kuratorenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!