Follow me!

Ein Fotografieworkshop zu und mit Kunst im Web von Nathan Ishar

Gewusst wie – das gilt auch für das vermeintlich so einfache Fotografieren von Kunst.

Durch das Aufkommen von sozialen Medien wie Instagram und Facebook hat sich ein neues Bildmedium etabliert, dass viele Möglichkeiten, für Privatpersonen sowie Institutionen, mit sich bringt.
Durch Fotografie drücken wir uns aus und teilen uns mit, vernetzen uns mit der ganzen Welt – mit einer Sprache der Bilder. Auch für die internationale Kunst- und Kulturlandschaft sind die sozialen Medien heute nicht mehr wegzudenken. Junge Künstler vermarkten sich und ihre Arbeiten über Instagram, Institutionen werben für ihre Ausstellungen und versuchen, durch ein bestimmtes Profil möglichst viele Personen zu erreichen.

Doch wie genau kann ich Instagram für mich nutzen? Eine eigene Bildsprache entwickeln und hochwertige Inhalte erstellen?
Nathan Ishar nimmt uns mit ins Museum Ludwig und zeigt uns, wie man mit seinem Handy oder seiner Kamera, gute Fotos machen und sie für Instagram und Facebook bereitstellen und bearbeiten kann. Wir starten mit einer kurzen theoretischen Einführung zur Fotografie und gehen dann gemeinsam durch das Museum Ludwig, um selbst zu fotografieren. Alle TeilnehmerInnen sollten ihre eigene Kamera oder ihr eigenes Handy mitbringen.
Nathan Ishar ist Fotograf, lebt und arbeitet in Köln und Antwerpen und fotografiert für bekannte Institutionen und Magazine. Dabei ist er spezialisiert auf Porträt- und Modefotografie.

www.pramudiya.com

@pramoediya
PS: Nathan hat über 40.000 Instagram Follower! Da kann man noch etwas lernen.

 

Foto: Nathan Ishar