Friedrich, Caspar David, Flußufer im Nebel / Elbschiff im Frühnebel, Öl & Leinwand, um 1821 (Köln, Wallraf-Richartz-Museum + Fondation Corboud, WRM 2667. (Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c001552)

Friedrich. Der Mystiker mit dem Pinsel

Kunst+Kind. Mit Baby ins Wallraf

Bei der Anmeldung bitte nur die Anzahl der Erwachsenen angeben, nicht der Babys.

mit Isabelle Hamm

Ein Flussufer im Nebel, eine Eiche im Schnee, der Morgen am Fluss… Die Landschaftsmalerei von Caspar David Friedrich (1774 – 1840) hat bis heute nichts von ihrem Zauber eingebüßt.

Gemeinsam ergründen wir das Werk des Romantikers genauer, dessen Bilder sich stets im Spannungsfeld zwischen Seheindruck und Reflexion bewegen und uns in eine mystische, transzendentale Welt eintauchen lassen.

„Derjenige Maler“, sagte Friedrich, „der keine Welt in sich selbst sieht, unterlasse es, zu malen.“

 

KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen! In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor. Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei! Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

KUNST+KIND wird gefördert durch die QSC AG!

 

Bildnachweis: Caspar David Friedrich: Flußufer im Nebel um 1821, Öl auf Leinwand, 22 x 33,5 cm, Köln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Inv.-Nr. WRM 2667, Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c001552

https://www.kulturelles-erbe-koeln.de/documents/obj/05010649