Gut beraten.

Die Sammlung Kienbaum und Kienbaum Artists' Books

Leider ausgebucht!

Heute begeben wir uns in das rechtsrheinische Köln und schauen uns die Sammlung Kienbaum an.

Der Unternehmensberater und Kunstliebhaber Jochen Kienbaum baute seit den 1970er Jahren eine herausragende Sammlung von Werken zeitgenössischer Kunst auf. Unter dem Begriffspaar Farbe und Abstraktion vereint die Sammlung Werke europäischer und amerikanischer Künstler. Darunter sind Gemälde, Skulpturen, Objekte und Arbeiten auf Papier von Künstlern wie Günther Förg, Bernard Frize, Imi Knoebel, Richard Allan Morris, David Reed und Jorinde Voigt zu bewundern. Ein besonderes Sammlungsgebiet sind Künstlerpublikationen, daraus ist auch die eigene Edition der Kienbaum Artists‘ Books entstanden.

Außergewöhnlich an dieser umfangreichen Kunstsammlung ist, dass sie in erster Linie als Firmensammlung genutzt wird und so auch maßgeblich zur Unternehmenskultur beiträgt, in der Kunst eine große Rolle spielt.

Julia Wedlich, Kunstreferentin der Sammlung Kienbaum, wird uns durch das Kölner Bürogebäude führen und uns mit dieser bedeutenden Privatsammlung vertraut machen.

Foto: Kienbaum Consultants International GmbH, Headquarter Köln
Fotonachweis: © Philipp Jester | Buero fuer Fotografie