Guyton + Postdigital. The New York Atelier

Kunst+Pause im Ludwig AUSGEBUCHT!

Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht, eine Anmeldung zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht mehr möglich.

Eine Zu- oder Absage erhälst du ca. 1 Woche vor der Veranstaltung

mit Kirsten Müller-Frank

Mit der fünfteiligen Arbeit von Wade Guyton beginnt das Museum Ludwig die neue Projektreihe SCHULTZE PROJECTS. Alle zwei Jahre wird eine Künstlerin oder ein Künstler eingeladen, ein Werk für die prominente Stirnwand im Treppenhaus anzufertigen. Der New Yorker Künstler Wade Guyton fordert mit seinen überdimensionalen Bildern nicht nur uns als Betrachter heraus, sondern treibt die Technik des 20. Jahrhunderts an ihre
Leistungsgrenzen. Er bedruckt seine großen Leinwände mit einem Tintenstrahldrucker. Autorenschaft des „Malers“, Fehlerhaftigkeit der digitalen Technik und formalästhetische Prinzipien des 20. Jhdts sind wesentliche Komponenten seiner künstlerischen Arbeit. „ Ich glaube, dass meine Malerei eine Menge DNA des 20. Jahrhunderts in sich trägt.“ Postdigitale Malerei – an der Schnittstelle von analoger und digitaler Kunst.

 

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat stellen wir um 12:30 Uhr Highlights aus dem Museum Ludwig und dem Wallraf vor: Ein berühmter Künstler oder ein bekanntes Bild sorgen im Mix mit einem aktuellen Thema für 30 Minuten Tapetenwechsel. Also, einfach anmelden und eine kleine Auszeit vom Joballtag genießen! Im Anschluss gibt es dann noch eine leckere Lunchtüte.

job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstlergesprächen, bei Sammlerbesuchen sowie Kuratorenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!