Hockney/Hamilton

Expanded Graphics

Il­lus­tra­tions for Four­teen Po­ems by C.P. Ca­va­fy: ein Zyk­lus von 13 Radierun­gen aus den Jahren 1966–67, ein­er frühen, für sein Ge­samtw­erk zen­tralen Schaf­fen­sphase des bri­tischen Kün­stlers David Hock­ney (*1937). Vor kurzem haben die Köl­n­er Samm­ler Her­bert Mey­er-Ellinger und Chris­toph Vow­in­ck­el das Map­pen­w­erk dem Mu­se­um Lud­wig geschenkt, jet­zt ist es zum er­sten Mal aus­gestellt. Der Zyk­lus führt drei Mo­tive von Hock­neys Kunst zusam­men: das In­teresse für die Aus­drucks­möglichkeit­en der Druck­gra­fik, die Frage nach dem Ver­hält­nis von Lit­er­a­tur und bil­den­der Kunst und die be­tont selb­stver­ständliche Dars­tel­lung von Ho­mo­sex­u­al­ität in ein­er hetero­sex­uell do­minierten Ge­sellschaft. An­läss­lich der Schenkung zeigt das Mu­se­um sei­nen ge­samten Be­s­tand an Ar­beit­en auf Pa­pi­er von David Hock­ney und Richard Hamil­ton, ergänzt um Lei­h­gaben aus Pri­vatbe­sitz.

Sonderaustellungen

Es war einmal in Amerika
300 Jahre US-amerikanische Kunst

23.11. –
24.03.2019

Sonderaustellungen

Hockney/Hamilton
Expanded Graphics

19.01. –
14.04.2019

Sonderaustellungen

Der Wolf
Zwischen Mythos und Märchen

01.02. –
28.04.2019

Sonderaustellungen

Nil Yalter
Exile Is A Hard Job

09.03. –
02.06.2019

Sonderaustellungen

Sonntag des Lebens
Lifestyle im Barock

13.07. –
30.06.2019