Jesse Darling, Virgin Variations (Arbeitstitel, Detail), 2019 @ und Courtesy Jesse Darling

Jesse Darling im Gespräch mit Jonathan A. Anderson

The Legend of Saint Ursula

Kino im Museum Ludwig, Südeingang
Gespräch (englisch) anlässlich der Ausstellung „Transcorporealities“

Jesse Darlings neue Arbeit für die Ausstellung HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities ist inspiriert durch die komplizierte Legende der Kölner Stadtpatronin St. Ursula. Aus diesem Anlass erkundet Darling mit dem Kunstkritiker und Theologen Jonathan A. Anderson die Heiligenlegende als Denkraum an den skurrilen und produktiven Schnittstellen zwischen Geschichte und Mythos, zwischen individuellen Körpern und kollektivem Gedächtnis sowie zwischen zeitgenössischer Kunst und Religion.

Jesse Darling lebt und arbeitet in Berlin mit Bildhauerei, Installation, Zeichnung, Text, Klang und Performance. Jonathan A. Anderson lebt in Los Angeles als Kunstkritiker und Theologe.