Kunstspäti

Durch den Abend mit Yoko, Nam und Niki

Wenn Kunst mit Musik, Literatur, Film und Tanz zusammentrifft, dann sind wir in den 1960s! Der All­t­ag wird In­spi­ra­tion­squelle, All­t­ags­ge­gen­stände zu Kun­st­ma­te­rial und das Kunstgeschehen von Grunde auf revolutioniert. Am Puls dieser spannenden Zeit beginnt der Kölner Restaurator Wolfgang Hahn diese neue Kunst zu sammeln und bedeutende Werke aus Pop Art, Nou­veau Réal­isme, Fluxus, Hap­pen­ing und Konzep­tkunst zusam­men­zu­tra­gen.

Unser Programm:

_18:30 Uhr: HER AND NO. Kuratorenführung (Anna Czerlitzki, Museum Ludwig), ca. 60 Min.
_18:45 Uhr: Kunst Basics: Fluxus und Happening. (Prof. Dr. Christian Spies, Uni Köln), ca. 30 Min.
_19:30 Uhr: Skandal in Wuppertal. Nam June Paik und der Urknall der Videokunst 1963. (Steffen Krautzig, Museum Kunstpalast Düsseldorf), ca. 30 Min.
_20:00 Uhr: Konzept Notation Spur. Medien der 1960er Jahre und ihre Resonanzen in der zeitgenössischen Kunst (Prof. Dr. Lilian Haberer, KHM Köln), ca. 45 Min.
_20:15 Uhr: “Von A wie Abendmahl bis S Spinne. Highlighthopping in der Ausstellung ‘Kunst ins Leben’” (Anna Döbbelin, job&kunstfreunde), ca. 45 Min.

Dazu gibt es Musik im Foyer und Das kleine Schwarze sorgt für Snacks und Getränke!

Weitere Details zum Programm folgen in Kürze…

An diesem Abend könnt ihr auch wieder eine Mitgliedschaft bei den Freunden des Wallraf-Richartz-Museum und des Museum Luwig e.V. abschließen und ab sofort die beiden Museen und unsere Kunstspätis kostenfrei besuchen. Da das Jahr zur Hälfte rum ist, kostet auch der Mitgliedsbeitrag nur noch die Hälft, d.h. 30€ als ordentlichen Mitglied, 50€ für Doppelmitglieder und 10€ als Junger Freund (bis 28 Jahre)

 

 

 

 

 

 

Oops, Es wurde kein Inhalt gefunden!