Foto: Christian Weeke in Zusammenarbeit mit Anna Leonard.

Kunstspäti

Durch den Abend mit Pop, Minimal & Conceptual Art

Seit wenigen Wochen begrüßt uns eine neue Außen­skulp­tur auf der Ter­rasse vor dem Südein­gang des Museum Ludwig. Es ist ein Bronze­ab­guss einer bereits bestehenden Arbeit von Wade Guyton, dessen große Überblicksausstellung WADE GUYTON. ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX gerade im Museum Ludwig zu sehen ist.

Betritt man die Ausstellung, findet man sich konfrontiert mit großformatigen Inkjet-Leinwandbildern, abstraken Mustern, Stahlrohrstühlen und gedruckten Zeichnungen. Auch Printmedien wie Poster und Bücher spielen eine wichtige Rolle für sein Werk.

Entdeckt mit unseren Kurzführungen die zwei Dekaden künstlerischer Arbeit Wade Guytons und weitere Teile der Sammlung des Museum Ludwig und gestaltet bei unserer Do-it-yourself-Aktion eure eigenen Ausstellungsposter!

DAS PROGRAMM
*
18:30 Uhr
WADE GUYTON – ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX
Leonie Radine, kuratorische Projektleitung der Ausstellung, Museum Ludwig
*
19:15 Uhr
BITTE, DANKE, GUUUT – GESCHICHTEN VOM POLKE
Gespräch über Sigmar Polke mit Cornel Wachter (Freund, Polke-Chauffeur, Verehrer) und Michael Kober (Freund, Nachbar, Schreiner)
*
20:00 Uhr
COMICS IN DER POP ART
Susanne Flimm, Leiterin des Cöln Comic Haus
*
20:30 Uhr
WADE GUYTON – MALEREI 2.0
Kirsten Müller-Frank, Leiterin des Arbeitskreises der Museumsfreunde
*
21:00 Uhr
ANDY WARHOL – SELFMADE MAN
Diane Ciesielski, Geschäftsführerin der Museumsfreunde
*

Wir freuen uns sehr, dass auch das SCHAUSPIEL KÖLN wieder mit dabei ist, Auskunft über den aktuellen Spielplan gibt und Theaterkarten verlost!

Wie immer gibt es Getränke und Musik im Foyer. Bis bald!

 

 

Foto: Christian Weeke in Zusammenarbeit mit Anna Leonard.

 

Was ist der Kunstspäti?
Seit Oktober 2015 bieten jungekunstfreunde und job&kunstfreunde ein Veranstaltungsformat an, welches unseren Gästen ermöglicht, die Häuser auch nach den regulären Öffnungszeiten zu besuchen. Zweimal im Quartal, jeweils am dritten Donnerstag des Monats, bespielen wir abwechselnd das Wallraf-Richartz-Museum oder das Museum Ludwig von 18:30-21:30 Uhr mit Programm (Öffnung des Museums 18-22 Uhr).

Welches Programm?
Bei unseren Kunstspätis bieten wir vier bis fünf Führungen von 30 oder 60 Minuten und ein Couchgespräch im Foyer an. Bisher u.a. mit: Dr. Marcus Dekiert (Direktor Wallraf), Prof. Grohé (Uni Köln), Galerist Christian Nagel, Iris Maczollek (Ausstellungsmanagement Museum Ludwig), Regisseurin Corinna Belz, Journalist Stefan Koldehoff, Videokünstler Marcel Odenbach u.v.m. Für Getränke und Musik wird gesorgt und ein alter Postwagen, umgestaltet zu einem partyesken Schrank mit Leuchtlichtern, dient als Erkennungszeichen und Infostand.