Kunstspäti

Paris erwacht!

Paris Paris! Die französischen Revolution, zwei Weltkriege, Massenjubel, Volkstrauer, Staatsfeierlichkeiten: Die Place de la Concorde in Paris hat schon einiges miterlebt und überstanden. Die Ausstellung „Paris erwacht!“ erzählt ihre Geschichte.

Ausgehend von dem Werk Jakob Ignaz Hittorffs, der in seiner Biographie die Städte Köln und Paris verbindet, sprechen die eingeladenen Referenten und Referentinnen über Architektur und ihre mimetische und auch fiktive Darstellung und Bedeutung in der Malerei und auch ganz konkret über den Städtebau in Köln. Außerdem soll die französische Hauptstadt als Pilgerort für Künstler und Intellektuelle im ausgehenden 19. Jahrhundert im Mittelpunkt stehen.

Dass die Place de la Concorde in Paris nicht nur in ihrem äußerlichen Erscheinungsbild bedeutend ist, sondern sich ihre Konzipierung vielmehr auch politisch-historisch betrachten lässt, wird uns Dr. Heike Lehmann vom Kunsthistorischen Institut Köln/ Abt. Architekturgeschichte veranschaulichen. Weiterhin lädt euch der Musiker, Stadtplaner und Co-Kurator der Ausstellung „Paris erwacht!“ Volker Zander zu einem Stadtspaziergang ein, bei dem er sich mit der städtebaulichen Struktur Kölns befasst, jedoch ganz nebenbei auch den Bogen in die Vergangenheit zu Karl Friedrich Schinkel schlägt und euch darüber hinaus in die Spaziergangswissenschaft einführt.

Doch was wäre Paris ohne seine Bohèmies? Zum Abschluss liest Markus J. Bachmann aus literarischen Quellen, die uns das Paris mit seinen Künstlern, Musikern, Schriftstellern und Intellektuellen um die vorletzte Jahrhundertwende vergegenwärtigen.

Dazu legt der DJ und Herausgeber von LE POP Musik, Rolf Witteler, eine exklusive Auswahl französischer Pop Musik auf.

Enchanté!

Programm:

18:30 Uhr: Florian Müller (Architekt)
From Venice with Love. Ansichten von Venedig

19:00 Uhr: Volker Zander (Co-Kurator der Ausstellung: Paris erwacht!)
Rheingartenspaziergang oder Schinkel in Köln – eine spaziergangswissenschaftliche Exkursion ins 19. Jahrhundert

19:30 Uhr: Dr.-Ing. Heike Lehmann (Kunsthistorisches Institut, Köln)
Stolz und Ablenkung. Platzgestaltung als politisch-historische Inszenierung

19:45 Uhr: Diane Ciesielski (Kunsthistorikerin)
Maler, Musen & Mäzene. Paris um 1900

20:30 Uhr: Markus J. Bachmann (Schauspieler)
Lesung: Ernest Hemingway: Paris, ein Fest fürs Leben.

Musik: Rolf Witteler // LE POP

jungeinitiative

Painting Movies
Remainder

15.01.2018

jungeinitiative

Neues Jahr …
... neue Kunst

01.01. –
30.06.2018