Liebe am Abgrund. Trilogie II.: Max Klinger & Edvard Munch

Dr. Anne Buschhoff & Dr. Jeannette Stoschek

Vortrag & Eröffnung der Ausstellung im Graphischen Kabinett

Im zweiten Teil der diesjährigen Trilogie zur Liebe trifft im Graphischen Kabinett des Wallraf eindringliche Druckgra-phik von Edvard Munch auf Max Klingers Graphikzyklus Ein Leben. Max Klinger, Star der deutschen Kunstszene um 1900, verstarb vor 100 Jahren. Edvard Munch erkannte schnell seine Modernität. Beide haben immer wieder die Anziehungskraft, vor allem aber die Spannung zwischen den Geschlechtern in zum Teil bemerkenswerter Motivnähe reflektiert.

• Anne Buschhoff, Kuratorin der Ausstellung, wird zur Gegen-überstellung beider Künstler einleiten.

• Jeanette Stoschek, stellvertretende Direktorin am Museum der Künste in Leipzig, das die größte Sammlung zu Klinger in Deutschland besitzt und ihn im Frühjahr 2020 in einer großen Schau feiert, wird zum Drama zwischen Mann und Frau in Klingers graphischem Œuvre sprechen.