Nil Yalter

Exile Is A Hard Job

Die türkische Künstlerin Nil Yalter, die 1938 in  Kairo geboren wurde und in Istanbul aufwuchs, lebt und arbeitet seit 1965 in Paris. Nach frühen, vom Suprematismus beeinflussten Gemälden realisierte sie Collagen und Montagen, in die sie Fotos, Videos und Zeichnungen von Arbeiter*innen und Migrant*innen integrierte. Mit diesen in den 1970er Jahren entstandenen Arbeiten gilt sie heute als Pionierin einer gesellschaftlich engagierten und technisch avancierten Kunst. Yalter ist eine Künstlerin, die feministische Anliegen und das Thema Migration in den Mittelpunkt  ihrer Arbeit stellt und damit gerade heutzutage von größter Relevanz ist. Das Museum Ludwig präsentiert erstmals einen Überblick über das gesamte Werk von Nil Yalter in einer Einzelausstellung, die vom 9. März bis zum 9. Juni 2019 stattfindet.

Sonderaustellungen

Stille Ruinen.
F. A. Oppenheim fotografiert die Antike

15.02. –
14.06.2020

Sonderaustellungen

Mapping the Collection
im Museum Ludwig

20.06. –
23.08.2020

Sonderaustellungen

HIER UND JETZT im Museum Ludwig
Dynamische Räume

06.06. –
30.08.2020

Sonderaustellungen

Carlo Carlone
Ölskizzen aus der Zeit des Rokoko

05.05. –
06.09.2020