„Rubens. Kraft der Verwandlung“ und „Basquiat. Boom for Real“

Exkursion nach Frankfurt

Woher nahm Peter Paul Rubens, dessen Bilder das kollektive Gedächtnis prägen und der wie kaum ein anderer für die Barockmalerei steht, seine Inspiration? „Rubens. Kraft der Verwandlung“ widmet sich genau dieser Frage und arbeitet heraus, wie der Meister mit Werken seiner Vorgänger arbeitete.
Im New York der 1970er-Jahre hinter­ließ Jean-Michel Basquiat auf Häuser­wän­den Graf­fiti-Nach­rich­ten, colla­gierte Base­ball- und Post­kar­ten, kreierte seine eigene Klei­dung, malte auf Türen, Fens­ter­rah­men und auf riesi­gen Lein­wän­den. Heute zählt Basquiat zu den bedeu­tends­ten Malern des 20. Jahr­hun­derts. Aus der sich im Lower Manhat­tan versam­meln­den Kunst­szene des Post-Punk-Under­ground kommend, eroberte das Wunder­kind ohne akade­mi­sche Ausbil­dung die Kunst­welt.

Preis: 75 EUR p. P. (Fahrt, Eintritte & Führungen). Bei Interesse bitte schriftlich anmelden.