Rubens + Verwandlung. Wie der Pfau zu seinen Augen kam

Kunst+Pause im Wallraf

Mit Dr. Inge Schäfer

Etwas mit Argusaugen betrachten – woher kommt diese Redewendung eigentlich? In seinem Gemälde „Juno und Argus“ illustriert Peter Paul Rubens die Geschichte der Gattin Jupiters und des Riesen Argus, die auf die „Metamorphosen“ des antiken Dichters Ovid zurückgeht. Über die Wandlungsvielfalt der Götter, wer noch von ihnen in einen Hinterhalt gelockt wurde und wie der Pfau zu seinen Augen kam, erfahrt ihr bei unserer KUNST+PAUSE von Kirsten Frühling.

 

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat stellen wir um 12:30 Uhr Highlights aus dem Museum Ludwig und dem Wallraf vor: Ein berühmter Künstler oder ein bekanntes Bild sorgen im Mix mit einem aktuellen Thema für 30 Minuten Tapetenwechsel. Also, einfach anmelden und eine kleine Auszeit vom Joballtag genießen! Im Anschluss gibt es dann noch eine leckere Lunchtüte.

job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstlergesprächen, bei Sammlerbesuchen sowie Kuratorenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!