Schöne Künste und universelle Themen in Antwerpen

Manfred Sellink

Vortrag in der Reihe „Museum und Sammlung“.
Ort: Stiftersaal im Wallraf

Das Königliche Museum der Schönen Künste in Antwerpen hat im Zuge seiner Renovierung zahlreiche Veränderungen und neue Perspektiven initiiert. Die Kunst – mit Meisterwerken von Rubens, Jordaens und Van Dyck – wird nach Themen wie „Mutter und Kind“, „Böses“, „Erlösung“, „Macht“ und „Moral“ präsentiert. Die Idee ist, dass die in der Sammlung sehr präsente christliche Religion für universale Werte und Ideen steht, welche auch in unserer Zeit hohe Relevanz haben und Sinnstiftung für die Besucher bieten können.
Manfred Sellink, Generaldirektor und Chef Kurator des Museums, stellt die neuen Konzepte und Lösungsansätze vor.