Standortbestimmung. Das Kunstmuseum nach 200 Jahren seiner Geschichte

Dr. Marcus Dekiert

Vortrag anlässlich der Ausstellung „Wallrafs Erbe“. Gemeinsam veranstaltet mit der Fritz Thyssen Stiftung.
Ort: Stiftersaal im Wallraf

Vor bald 200 Jahren begann in Köln die Geschichte der städtischen Museen: 1824 fielen die umfangreichen Sammlungen von Ferdinand Franz Wallraf an die Stadt; 1827 öffnete das „Wallrafianum“ als erstes Museum in Köln seine Pforten. Das 19. Jahrhundert sah auch andernorts in Deutschland vergleichbare Entwicklungen – einmal auf bürgerlicher, einmal auf fürstlicher Sammellust fußend. Aktuell steht die Institution Museum wieder einmal in der Diskussion: Tradierte Aufgaben werden kritisch erörtert, Gewissheiten in Frage gestellt, neue Herausforderungen formuliert, Zielsetzungen justiert und neu definiert. Was ist, was soll, was kann das Kunstmuseum heute?
Marcus Dekiert ist Direktor des Wallraf.