Warum ausstellen, warum nicht?

job&kunstfreunde trifft 'AuContraire'

Im Rahmen des Photoszene Festivals trifft job&kunstfreunde das junge Kollektiv ‚AuContraire‘ in ihrer Ausstellung und stellt Fragen zur Ausstellungspraxis einer Nicht-Institution.
Wie wichtig ist das Ausstellen heutzutage und welche Präsentationsformen stehen zur Verfügung?
Sind die Arbeiten wirklich so au contraire wie die Künstler selbst oder gibt es doch Überschneidungen? Wenn ja, wie wichtig sind diese Zusammenhänge überhaupt für eine Gruppenausstellung?
Anna Döbbelin (job&kunstfreunde) spricht mit den jungen Künstlern von ‚AuContraire‘ über ihre Erfahrungen und Ideen – am Ende freut sich die Gesprächsrunde auf Fragen aus dem Publikum.

Ab 22 Uhr können sich alle Besucher des Künstlergesprächs sowie alle Festival-Gäste auf das offizielle ‚Festival-Get-Together‘ mit Drinks und Music von DJ Tobby Lolli in den Räumen der Rufffactory freuen.

Weitere Infos zum Kollektiv ‚AuContraire‘: www.aucontraire.info