Wundervoll – Honthorsts Anbetung der Hirten

Jens Hofmann, Dr. Dominik Meiering, Iris Schaefer, Dr. Anja Sevcik

Gespräch anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Wundervoll“. Gemeinsam veranstaltet mit der Fritz Thyssen Stiftung.
Ort: Stiftersaal im Wallraf

 

Die dunkle Jahreszeit von Advent bis Maria Lichtmess erleuchtet das Wallraf mit einem strahlenden Hauptwerk der niederländischen Malerei des Goldenen Zeitalters: Die Anbetung der Hirten des Utrechter Malers Gerrit van Honthorst. Dank einer aufwändigen Restaurierung, die dem Gemälde u.a. sein ursprüngliches Format zurückgegeben hat, wird die Meisterschaft des als Meister der Nacht berühmt gewordenen Künstlers neu erlebbar. Aktuelle Forschungen geben Einblick in die Bildgenese, den zeitgenössischen künstlerischen Wettstreit und die verblüffende Modernität des Themas. Welche Anregungen verarbeitete Honthorst, für wen schuf er das Gemälde, warum veränderte er nachträglich das Format und eine Hirtenfigur, warum beleuchtet allein das Christuskind die Szenerie und starrt uns ein monumentaler Ochse an? Diese und andere Fragen werden an diesem Abend aus restauratorischer, kunsthistorischer und theologischer Perspektive beleuchtet.
Iris Schaefer ist Restauratorin am Wallraf, Dr. Anja Sevick ist Kuratorin am Wallraf, Dr. Dominik Meiering ist Genralvikar des Erzbistums Köln und Jens Hofmann arbeitet als Restaurator in Bonn.