Köln, Museum Ludwig, ML, ''Mapping the Collection'' (20.06.2020 - 23.08.2020), Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln / Nina Siefke

Zurück in den Museen!

Führungen des Arbeitskreises

Wir freuen uns sehr, dass ab August die Führungen des Arbeitskreises wieder in den Museen beginnen! Wir bitten um vorherige Anmeldung aufgrund der Teilnehmerbegrenzung unter: info@museumsfreunde-koeln.de oder 0221/25743-24

Am 12. und 16. August 2020 macht Margit Kugel den Auftakt mit Ihrer Führung im Museum Ludwig zu „Magie der Skulptur. Zwei große amerikanische Bildhauerinnen in „Mapping the Collection“

Die Sonderausstellung “Mapping the Collection“ eröffnet die Möglichkeit zu spannenden Entdeckungen. Ihr Anliegen ist es, unseren Blick auf die US-amerikanische Kunst der 60er und 70er Jahre zu erweitern und zu bereichern, indem sie bislang in der Sammlung des Museums Ludwig unterrepräsentierte künstlerische Positionen , z.B. von Frauen und ethnischen Minderheiten vorstellt.

Im Mittelpunkt dieser Führung stehen zwei Bildhauerinnen, Louise Nevelson (1899-1988), die zu Anfang des 20. Jahrhunderts mit ihrer jüdisch-orthodoxen Familie aus dem zaristischen Russland in die USA einwanderte, und Barbara Chase-Riboud (* 1939), eine Afroamerikanerin, die seit 1961 in Europa lebt und arbeitet. Beide sind nicht so bekannt, wie sie es verdient hätten. In der traditionell männlich dominierten Bildhauerei hatten Frauen es schon immer schwer sich durchzusetzen.

Beide sind große Einzelgängerinnen, die sich nie einer Künstlergruppe angeschlossen haben und abseits der dominierenden Kunstströmungen ihren Weg suchen. Ihre Werke beeindrucken durch ihre starke, sinnliche, schon magisch wirkende Präsenz. Dabei greifen sie auf die magischen, kultischen Wurzeln der Skulptur zurück, die sie aber modern interpretieren.

Wir freuen uns auf Sie!