Immersion. Raum für Täuschungen

AUSGEBUCHT! Kunst+Kind. Mit Baby ins Wallraf

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Da wir bereits eine Warteliste führen, nehmen wir leider keine Anmeldungen mehr entgegen! Wir freuen uns über das große Interesse und bemühen uns um einen Wiederholungstermin.

mit Madita Wiertz

In dieser Führung konzentrieren wir uns mal nicht explizit auf eine/n ausgewählte/nKünstler/in. Sondern wir versuchen gemeinsam im Kunstkommunikationsprozess zu überlegen, wie die Kunst im Barock den Betrachter mit Malerei und vielleicht anderen Mitteln visuell zu täuschen versucht hat. Ein besonderes Augenmerk wird in dieser Kunstvermittlung auf den Terminus Raum gelegt und wie hier ein Pinselstrich Illusion von
Realität scheinbar untrennbar macht. Gleichermaßen stellen wir uns aber auch der Herausforderung der Digitalisierung im 21. Jahrhundert und schauen uns an, wie virtuelle immersive Täuschungen der Kunstgeschichte den Einzug vom Gemälde in die digitale Dreidimensionalität geschafft haben. An dieser Stelle übernimmt dann, die Immersion „die Macht“ über den Betrachter/Benutzer und die Illusionsmalerei unterstützt diesen Effekt. Folglich müssen wir also zum einen erläutern, was Immersion bedeutet und ob Parallelen zwischen dem Eintauchen in ein Raumgefühl und der illusionistischen Malerei des Barock bestehen. Demnach ist diese Führung ein interdisziplinärer Diskurs, der verschiedene Blickwinkel auf ein Raumwahrnehmungserlebnis thematisieren soll. Lasst uns also gemeinsam – Klein und Groß – von der Kunst täuschen lassen!

KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen! In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor. Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei! Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

KUNST+KIND wird gefördert durch die QSC AG!